Bücher

Das Buch der Ideen

By 6. November 2015 No Comments

Das kleine Buch von Kevin Duncan ist eigentlich ein Methodenbuch – jede Methode hat eine Doppelseite und ist in weniger als 3 Minuten gelesen. Nach diesen Minuten wird folgendes passieren: „Tolle Idee! So habe ich meine Meetings nie moderiert – ja das wäre mal ein neuer Ansatz.“ Es geht darum, neue Wege zu gehen und zu üben.

Das Buch der IdeenEs ist alles bekannt und schon mal gehört? Oder auch nicht! Auf jeden Fall genau die richtige Lektüre vor einem Ideen-Meeting – damit man mit kleinen Strukturen mehr Hebel bekommt. Ein Beispiel, Seite 42 Kategorienstehlen. Das ist keine anerkannte Methode aber sehr hilfreich. Wenn Sie inihrer Branche ein Problem haben, dann setzten Sie sich einfach mal die Hüte von anderen Branchen auf (Methode de Bono). Wie würde ein IT-Unternehmen damit umgehen, wie ein Hotelbetrieb oder eine Bank? Es geht darum, aus den eigenen Mustern auszusteigen und andere Rituale und Formate zu erleben. Es geht auch mit Marken: Die machen die Apple Leute das – oder Coca Cola?

Jede Methode oder Struktur hat ein nettes Diagramm, alles handgezeichnet und von Flipchart-Liebhabern sofort umzusetzen – also nicht nur die Idee, sondern auch gleich die Grafik.

Das Buch ist gut sortiert in fünf Bereiche von der Vorbereitung der Aufgabe, Ideen zu generieren – dann der Workshop der Ideenfindung, das Tun an sich. Weiter geht es mit der Entwicklung und Verstehen von Ideen , deren Bewertung und natürlich auch, deren Umsetzung. Der ganze Prozess. Sehr brauchbar und voll praktisch. Meine Idee: Legen Sie das Buch auf die Toilette – es wird Ihnen und den Gästen Spass machen.