FrauenNachhaltigkeit

Project Sekem in Egypt- Support Soleil

By 23. Dezember 2011 No Comments

Es ist nicht immer einfach zu helfen, oder sich an guten Projekten zu beteiligen. Wir haben alle Angst vor der Bürokratie, den riesigen Organisationen etc. Aber jetzt habe ich eine tolle Idee gefunden, die es wert ist, unterstützt zu werden. Info über  Sekem_Strom aus der Sonne 22 12 2011 als pdf zum downlanden.

Aus meinem Manager-Netzwerk EWMD ist Birigit Birnstingl aus Graz aktiv geworden: Sie arbeitet nicht nur selbst aktiv an dem Projekt mit, sondern unterstütz die Enkelin (Bild) des Gründers, Dr. Ibrahim Abouleish. Er hat das Lebensprojekt Sekem 1977 in Ägypten gegründet. Der Dieselmotor der Farm soll  durch eine Photovoltaik-Anlage ersetzt werden. Dadurch kann die Farm wirtschaftlicher arbeiten. Der Spendenaufruf gilt der Anlage.

Birgit Birnstingl koordiniert, plant und installiert eine Photovoltaik-Demoanlage für die biologische Wüstenfarm von Sekem in Ägypten. Sie schätzt die junge Leiterin der Anlage sehr: Soraya Abouleish will für die dort lebenden und arbeitenden Frauen und Männer das Bestmögliche erreichen: http://www.sekemenergy.com/ + im Anhang „Sekem – Strom aus der Sonne“.

Ich rufe aktiv zur Unterstützung des Projektes durch Spenden auf:
An die Bank für Kärnten und Steiermark Kto: 181000341, Blz 17000
Stichwort:  Photovoltaikanlage

SEKEM – Verein zur Förderung des Sekem-Impulses in Ägypten und Österreich SO
1510
25.03.2010

Seit 25.März 2010 können Spenden zugunsten von Sekem, die an den österreichischen Verein gehen, steuerlich abgesetzt werden. Bei Zuwendungen bis 200 Euro genügt auch die Vorlage des Bareinzahlungsbelegs oder der Buchungsbestätigung des Kreditinstituts (so genannter Vereinfachter Spendennachweis).

Info über das Lebenskonzept Sekem: www.sekemoesterreich.at
und in Deutschland:  www.sekem-freunde.de/UeberUns.htm

  • Sekem ist eine altägyptische Hieroglyphe und bedeutet sonnenhafte Lebenskraft
  • Gegründet 1977 von Dr. Ibrahim Abouleish, auf 70 ha Wüste nordöstlich von Kairo.
  • SEKEM ist eine ganzheitliche Entwicklungsinitiative, in der wirtschaftliche, kulturelle und soziale Prozesse sich gegenseitig durchdringen um eine gesunde gesellschaftliche Entwicklung zu fördern.
  • SEKEM ist ein Modell für eine sozial- und kulturfördernde Initiative, in der Ökologie und kommerzieller Erfolg mit sozialer und kultureller Entwicklung Hand in Hand gehen.
  • Weltweite Anerkennung fand SEKEM als ein Gesellschaftsmodell des 21. Jahrhunderts durch die Verleihung des Right Livelyhood Award 2003 Alternativer Nobelpreis