AllgemeinLeadershipLernenSimulationen und Planspiele

Tit for tat – Spieltheorie einfach spielen … online

By 2. August 2017 No Comments

Vielleicht haben Sie schon einmal das schöne Spiel: tit for tat gespielt – zwei Spieler stehen mit dem Rücken zueinander und wissen nicht, was der andere tun wird. Die Wahl ist einfach: Man gibt einen Euro von sich – und der andere erhält drei Euro. Dies tut man im Vertrauen darauf, dass der andere Spieler fair ist und selbst auch einen Euro stiftet, damit der andere Spieler auch begünstigt wird. Das Spiel baut auf Vertrauen auf. Wenn jemand betrügt, hört der andere meist auch auf zu geben.

http://ncase.me/trust/

Die ethische Frage ist immer: Wie viel vertrauen wir? Wie geht man mit Menschen um, die kein Vertrauen haben? Wie schafft man Frieden?

Diesen Ansätzen ist nun jemand genau nachgegangen und hat alle spieltheoretischen Möglichkeiten durchgespielt und simuliert – man kann sich das ganze Spiel einfach ansehen – es ist unglaublich spannend – und zeigt, wie Philosophie doch das Handeln beeinflusst. Ich wünsche viel Vergnügen bei diesem online-Spiel: The evolution of Trust , by Nicky Case 2017

Wunderbar in diesem Zusammenhang ist die biologische Erkenntnis, dass der Mensch genau wie andere Säugetiere auf der Welt, ein soziales Wesen ist und andere Menschen braucht. Deshalb ist das Verhalten zugewandt – man baut auf Kooperation. Dazu gibt es einen herrlichen TED Talk mit Frans de Waal – der in Arnhem im Zoologischen Institut mit Schimpansen geforscht hat. Er untersuchte u.a. Reziprozität – ich gebe dir und du gibst mir.