ChangeKnowledge Management

Leaving Experts

By 25. August 2008 No Comments

Vortrag und Austausch: „Wissenstransfer bei Leaving Experts“

Was passiert, wenn ein ausgewiesener Experte das Unternehmen verlässt? Nun, er nimmt sein Wissen mit! Besonders das Erfahrungswissen, das den Mitarbeiter im Laufe der Jahre zu einem Experten werden ließ, kann kein Fragebogen und keine Datenbank so ohne weiteres erfassen.

Christine Erlach vom Beraternetzwerk NARRATA Consult und Claudia Schmitz von Cenandu stellen am Fallbeispiel des Pumpenherstellers KSB eine narrative Methode zur Erfassung und zur Weitergabe von implizitem Erfahrungswissen vor.

In dem Zusammenhang ist die brand1-Reportage über dieses Projekt bei KSB sehr lesenswert (Ausgabe Mai 2008, „Erkenntnisse aus der Fieberkurve“, im Internet auf den Archiv-Seiten downloadbar): das Dilemma wird deutlich, einerseits eine solide Datenbasis für die Nachfolger schaffen zu wollen und andererseits genau durch die Versuche, das Wissen zu konservieren, „träges“ Wissen zu schaffen, das die Nachfolger nicht nutzen.

Dieses Spannungsfeld und andere Herausforderungen beim Design von Wissenstransferprozessen werden im Vortrag diskutiert und die narrative Methode „Transfer Stories“ am konkreten Fall KSB vorgestellt werden.

Veranstalter ist die Gesellschaft für Wissensmanagement, Gruppe Rheinland.Veranstaltungsort ist die Firma IBM, die die GFWM unterstützt und in ihre Räume einlädt.

Vortrag und Diskussion
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Referentinnen: Christine Erlach, Claudia Schmitz
Präsentation: Wissenstransfer bei Leaving Experts
Ort: IBM Köln, Raum: IBM Forum, Gustav-Heinemann-Ufer 120-122, 50968 Köln

Informelles Beisammensein
Uhrzeit: ca. ab 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Gasthaus Zur Eule,Vortrag und Austausch: „Wissenstransfer bei Leaving Experts“

Was passiert, wenn ein ausgewiesener Experte das Unternehmen verlässt? Nun, er nimmt sein Wissen mit! Besonders das Erfahrungswissen, das den Mitarbeiter im Laufe der Jahre zu einem Experten werden ließ, kann kein Fragebogen und keine Datenbank so ohne weiteres erfassen.

Christine Erlach vom Beraternetzwerk NARRATA Consult und Claudia Schmitz von Cenandu stellen am Fallbeispiel des Pumpenherstellers KSB eine narrative Methode zur Erfassung und zur Weitergabe von implizitem Erfahrungswissen vor.

In dem Zusammenhang ist die brand1-Reportage über dieses Projekt bei KSB sehr lesenswert (Ausgabe Mai 2008, „Erkenntnisse aus der Fieberkurve“, im Internet auf den Archiv-Seiten downloadbar): das Dilemma wird deutlich, einerseits eine solide Datenbasis für die Nachfolger schaffen zu wollen und andererseits genau durch die Versuche, das Wissen zu konservieren, „träges“ Wissen zu schaffen, das die Nachfolger nicht nutzen.

Dieses Spannungsfeld und andere Herausforderungen beim Design von Wissenstransferprozessen werden im Vortrag diskutiert und die narrative Methode „Transfer Stories“ am konkreten Fall KSB vorgestellt werden.

Veranstalter ist die Gesellschaft für Wissensmanagement, Gruppe Rheinland.Veranstaltungsort ist die Firma IBM, die die GFWM unterstützt und in ihre Räume einlädt.

Vortrag und Diskussion
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Referentinnen: Christine Erlach, Claudia Schmitz
Präsentation: Wissenstransfer bei Leaving Experts
Ort: IBM Köln, Raum: IBM Forum, Gustav-Heinemann-Ufer 120-122, 50968 Köln

Informelles Beisammensein
Uhrzeit: ca. ab 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Gasthaus Zur Eule,

Leave a Reply